Sicherheit steht an oberster Stelle

Sicherheit und eine Top-Qualität stehen bei uns an erster Stelle. Gerne können Sie unseren Werkstatt-Service für Ihre eigenen Fahrzeuge nutzen. Unser qualifiziertes Team bietet folgende Leistungen herstellerunabhängig an:
  • HU (durch GTÜ) + SP Abnahmen
  • Alle notwendigen Arbeiten in Vorbereitung auf HU + SP Abnahmen
  • LKW Werkstatt, anerkannte SP Werkstatt mit ausgebildeten Fachpersonal
  • UVV Sachkundiger
  • Amtlich anerkannte Überwachungsorganisation
  • Fahrtenschreiber Prüfung digitaler Tacho (VDO anerkannter Betrieb)

KONTAKT

0641 9 66 00 14

Wissenswertes zur Hauptuntersuchung und Sicherheitsprüfung

HU (Hauptuntersuchung)

Wenn es darum geht, das eigene Fahrzeug auf Herz und Nieren zu prüfen, sprechen wir normalerweise vom TÜV. Die Vorgehensweise ist vom Gesetzgeber klar geregelt: „Alle Fahrzeuge mit einem amtlichen Kennzeichen müssen in regelmäßigen Zeitabständen auf Verkehrssicherheit und Vorschriftsmäßigkeit überprüft werden.“ Gemeint ist damit die so genannte Hauptuntersuchung, bei der alle sicherheitsrelevanten Teile geprüft werden. Seit dem 1. Juli 2012 ist die Hauptuntersuchung modernisiert worden und umfasst eine erweiterte Bremsprüfung, sowie einen Elektronik- und Fahrwerk-Check.

SP (Sicherheitsprüfung)

Fuhrunternehmer und Halter von Nutzfahrzeugen müssen ihre Fahrzeuge einer regelmäßigen Sicherheitsprüfung unterziehen. Hierbei wird durch Sicht-, Wirkungs- und Funktionstests festgestellt, ob Fahrgestell, Fahrwerk, Aufbau, Verbindungseinrichtungen, Lenkung, Räder, Reifen und Bremsanlage den notwendigen Standards entsprechen. Nach einer positiv bestandenen Prüfung erhält das Fahrzeug eine entsprechende Prüfmarke. Dort ist auch das Datum für die nächste Sicherheitsprüfung vermerkt. Zusätzlich werden die erfolgte Prüfung und die neue Frist in einem separaten Prüfbuch eingetragen, in dem auch das Prüfprotokoll abgeheftet ist.

HU (Hauptuntersuchung)

Der Termin für die nächste Hauptuntersuchung (HU) ist im Fahrzeugschein vermerkt. Zudem kann jeder Fahrzeughalter sie an der runden Prüfplakette auf dem hinteren Nummernschild ablesen: Während die Zahl in der Mitte der Plakette das Jahr für die nächste Hauptuntersuchung angibt, steht die senkrecht nach oben stehende Zahl des Zahlenrings für den entsprechenden Monat. Bei abgemeldeten Fahrzeugen ist der Termin nur der Abmeldebescheinigung oder dem letzten Untersuchungsbericht zu entnehmen. Sofern bereits neue EU-Fahrzeugpapiere vorliegen, ergibt sich der HU-Termin aus der Zulassungsbescheinigung Teil I (neuer Fahrzeugschein), die bei der Abmeldung nicht mehr einbehalten wird.

SP (Sicherheitsprüfung)

Die Zeitabstände für eine Sicherheitsprüfung (SP) variieren je nach Fahrzeugart. Folgende Fahrzeugtypen müssen sich einer Sicherheitsprüfung unterziehen: Kraftomnibusse (KOM), Kraftfahrzeuge zur Güterbeförderung (> 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht), selbstfahrende Arbeitsmaschinen (> 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht), Zugmaschinen (> 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht) und schwere Anhänger (> 10 t zulässiges Gesamtgewicht).

ETC Miettrucks unterhält eine anerkannte Werkstatt zur Durchführung von Sicherheitsprüfungen. Die Befähigung hierzu muss durch eine Teilnahme an einem offiziellen Prüfungslehrgang erlangt werden.
VDO anerkannte Prüfstelle